DREIPHASEN-TRANSFORMATOREN

Breimer-Roth GmbH produziert dreiphasige Trockentransformatoren als Trenntransformatoren oder Spartransformatoren mit einer Bauleistung bis 1.000.000 VA. Die Spannung im Eingang und Ausgang kann von 1 V bis zu 1.000 Volt (1 KV) betragen.

DREIPHASEN-TRANSFORMATOREN – PRODUKTSORTIMENT IN DER ÜBERSICHT

Die Eingangsspannungen und Ausgangsspannungen sind frei wählbar, mit oder ohne Anzapfung(en) oder weiteren getrennten Wicklungen, die Ausführung des Trafos kann verlustoptimiert oder kostenoptimiert gewählt werden sowie die Bauleistung des Transformators angepasst werden. Frequenz 50/60 Hz ist hierbei der Standard, gerne aber auch in anderen Frequenzen. Optional bieten wir auch die passenden Gehäuse in der Schutzart IP 23 – IP 65 im Farbton RAL 7035 an, andere Farbtöne sind auf Wunsch möglich. Die Gehäuse können auf Rollen oder Kufen für den Staplertransport stehen und mit Kranösen ausgestattet werden.

Nachfolgend erhalten Sie einen Überblick über unser Produktionsprogramm der Dreiphasen-Transformatoren, alle Baureihen nach DIN VDE 0570. Unsere Baureihe BDF ist die kostengünstige Variante bis 40 kVA auf genormten DIN-Trafoblechen. Die verlustoptimierte Variante BDVA verwenden wir bis zu einer Bauleistung von 630 kVA. Spannungskombinationen sind frei wählbar. Des Weiteren haben wie vielseitige einsetzbare Universaltransformatoren BDUT, die anhand ihrer zahlreichen Spannungskombinationen weltweit einsetzbar sind sowie Neutralleiterbildner BNLB. Größere Leistungen bis 1 MW auf Anfrage.

Neben der EN 61558 – zuvor DIN VDE 0570 – können wir die Transformatoren auch mit UL-Zulassungen produzieren.

Schaltgruppe:

Als Standard ist die Schaltgruppe Dny5 mit einem voll belastbaren Sternpunkt (N) und Schutzklasse I gesetzt, andere Schaltgruppen und Schutzklassen sind selbstverständlich möglich.

Isolierstoffklassen:

Bis zu einer Leistung von 3500 VA werden die Dreiphasen-Transformatoren in der Isolierstoffklasse B, ab 4000 VA in der Isolierstoffklasse F hergestellt. In unserer Baureihe Typ BDH bieten wir die Isolierstoffklasse H an.

Anschlüsse:

Der Anschluss der Eingangsspannung und Ausgangsspannung erfolgt über Klemmen, ab Ströme über 340 A an Kabelschuhen oder Kupferplatten.

Zubehör:

Auf Kundenwunsch komplementieren wir unsere Transformatoren mit Einbaumessgeräten, Motorschutzschalter, Trafoschutzschalter, Einschaltstrombegrenzer und weiterem Zubehör. Hierzu beraten wir Sie gerne ausführlich, um eine maßgeschneiderte Lösung für ihre Anwendung zu finden.

Gleichspannungsversorgung:
Unsere Drehstromtransformatoren können wir auch mit Gleichrichter und Kühlkörper – siehe in der Baureihe BDNT – ausstatten, um eine Gleichstromversorgung anzubieten.

SIE HABEN FRAGEN?

LASSEN SIE UNS SPRECHEN!

ODER NUTZEN SIE UNSER KONTAKTFORMULAR!

Für konkrete anfragen nutzen sie bitte unser detailliertes anfrageformular

Aufbau der Dreiphasen-Transformatoren:

Die Bauform unserer Transformatoren ist bis zu einer Nennleistung von max. 50 kVA in 3UI-Trafokernschnitten (DIN-Schnitte) und Spulenkörper ausgeführt (Baureihe BDF, BDH), höhere Bauleistungen werden in optimierten Streifenschnitten (Baureihe BDVA) aus kornorientiertem Elektroblech mit aufgefädelten Luftspulen und eingebauten Luftkanälen für eine gute Eigenkühlung hergestellt.

Bitte beachten Sie, dass Transformatoren nicht dazu dienen Frequenzen (Hz) zu verändern. Bei einer gewünschten Frequenzumrichtung können wir Ihnen gerne ein abgestimmtes Angebot erstellen.

Besonderheiten der Dreiphasen-Transformatoren von Breimer-Roth GmbH

Bei unseren Dreiphasen (Drehstrom) Transformatoren hat der Kunde grundsätzlich die Wahl, ob eine kostenoptimierte Variante im Bezug auf den Einkauf oder eine verlustoptimierte Variante für den kostengünstigen Betrieb des Trafos in Einsatz kommen soll. Hierzu können wir Ihnen auf der Grundlage von Amortisationsrechnungen und Co2-Ersparnissen Entscheidungshilfen für die Wahl der richtigen Baureihe zur Verfügung stellen.

Anwendungsbereiche von Dreiphasen-Transformatoren

Dreiphasen-Transformatoren sind die Basis der Stromversorgung und werden für die elektrische Verteilung und Übertragung von Strom und Spannung verwendet und finden in jeder industriellen Anlage weltweit Verwendung.

Unterschiede zu Einphasen-Transformatoren

Der Unterschied zu den Einphasen-Transformatoren liegt in der reduzierten Bauform. Wenn man von drei Einphasentransformatoren jeweils die Anschlüsse der Primärwicklungen und die der Sekundarwicklungen fest verschaltet, kann man diese Trafos im Drehstromnetz verwenden. Der Vorteil eines Dreiphasentransformators liegt in der reduzierten Baugröße und den damit verbundenen Kostenvorteilen im Einkauf sowie der reduzierten Verlustleistung im Betrieb.