Definition von Transformatoren

Drosseln nach EN 61558-2-20

Drosseln sind Widerstände mit einem hohen induktiven und kleinen ohmschen Anteil.

Sie finden zum Beispiel Anwendung als

Netzdrossel:
Begrenzung des Kurzschlussstromes oder Anlaufstromes auf einen vorgegebenen Wert. Dämpfung der Oberwellen bzw. Störspannung.

Glättungsdrossel:
Verringerung der Welligkeit bzw. Verlängerung der Stromflussdauer bei pulsierendem Gleichstrom

Kommutierungsdrossel:
Reduzierung der Steilheit des Stromanstieges und somit Begrenzung der Spitzenströme während der Kommutierung

Filterkreisdrossel:
Schutz von Kompensationsanlagen vor unzulässigen Oberwellen